Sie sind hier: Startseite Master Master of Arts Vergleichende …

Master of Arts Vergleichende Geschichte der Neuzeit

Studierende im Hörsaal

Der Masterstudiengang Vergleichende Geschichte der Neuzeit bietet eine fachwissenschaftliche Ausbildung in der Geschichtswissenschaft. Das breite Lehrangebot des Historischen Seminars ermöglicht Ihnen ein forschungsorientiertes Studium politisch-konstitutioneller, sozialer, ökonomischer und kultureller Phänomene im historischen Längsschnitt.

Der Masterstudiengang Vergleichende Geschichte der Neuzeit umfasst folgende Epochen:

  • die Frühe Neuzeit (16.-18. Jahrhundert)
  • das 19. Jahrhundert
  • das 20./21. Jahrhundert

Zu den Methoden, auf deren Beherrschung in diesem Studiengang besonderer Wert gelegt wird, zählt der historische Vergleich. Ihm ist unter anderem ein eigenes Masterseminar zur Komparativen Geschichte gewidmet, das exklusiv für diesen Studiengang von zwei Dozierenden gemeinsam angebotenen wird.

Darüber hinaus spezialisieren Sie sich mit der Wahl eines Vertiefungsbereiches auf ein Themengebiet, aus dem die Masterarbeit hervorgeht. Aus folgenden Themengebieten, für die je spezifische Sprachkenntnisse gefordert werden, können Sie wählen:

  • Deutsche Geschichte (eine moderne Fremdsprache außer Englisch: B1)
  • Westeuropäische Geschichte (Latinum oder Kenntnisse in Französisch, Spanisch oder Italienisch: B1)
  • Osteuropäische Geschichte (eine osteuropäische Sprache: B1)
  • Außereuropäische Geschichte (eine moderne Fremdsprache außer Englisch: B1)
  • Wirtschafts-, Sozial- und Umweltgeschichte (eine moderne Fremdsprache außer Englisch: B1).

Freiburg setzt auf eine vergleichsweise überschaubare Zahl von Veranstaltungen, die jedoch einen intensiven Arbeitseinsatz verlangen und mit einer hohen ECTS-Punktzahl versehen sind. Unsere bisherige Erfahrung zeigt uns, dass dies die Studierbarkeit der Masterstudiengänge deutlich erhöht. Überdies bietet der Studienort Freiburg Studierenden eine exzellente, serviceorientierte Universitätsbibliothek sowie eine Vielzahl von Spezialbibliotheken und Archiven.

Im Masterstudiengang Vergleichende Geschichte der Neuzeit ist eine Einschreibung zum Sommersemester und zum Wintersemester möglich.

Bewerbungsfristen

Für den Masterstudiengang Vergleichende Geschichte der Neuzeit können Sie sich zum Sommersemester und zum Wintersemester einschreiben.

  • Bewerbungsschluss für einen Studienbeginn im folgenden Sommersemeter ist immer der 31. Januar.
  • Bewerbungsschluss für einen Studienbeginn im folgenden Wintersemester ist immer der 15. Juli.

Bewerbungs- und Zulassungsvoraussetzungen

Über die Bewerbungs- und Zulassungsvoraussetzungen für den Masterstudiengang Geschichte informiert die Zulassungsordnung M.A. Vergleichende Geschichte der Neuzeit

Orientieren Sie sich bei Ihrer Bewerbung bitte unbedingt daran, insbesondere an § 2 „Zulassungsvoraussetzungen“.

Bewerbungsverfahren

Wie bewerben Sie sich?

Neben dem online vollständig ausgefüllten und unterschriebenen Antragsformular laden Sie bitte folgende Dokumente hoch:

  • das Zeugnis Ihres ersten Hochschulabschlusses. (Falls dieses Zeugnis zum Zeitpunkt der Bewerbung noch nicht vorliegt, muss es spätestens bei der Einschreibung vorgelegt werden.)
  • Transcript of Records / Leistungsübersicht über alle Studien- und Prüfungsleistungen des ersten Hochschulabschlusses.
  • Nachweise über ausreichende Sprachkenntnisse (Niveau C1 in Deutsch und B2 in Englisch sowie B1 in einer anderen modernen Fremdsprache gemäß dem Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen oder das Latinum oder das Graecum bzw. äquivalente Latein- bzw. Griechischkenntnisse. Ein besonderer Nachweis ist nicht erforderlich, wenn ein deutsches Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung vorgelegt wird (Englisch als Abiturfach, eine zweite moderne Fremdsprache als Unterrichtsfach)
  • Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife oder einer einschlägigen fachgebundenen Hochschulreife bzw. einer ausländischen Hochschulzugangsberechtigung.

 

Alle Zeugnisse und Nachweise müssen in deutscher, englischer oder französischer Sprache ausgefüllt sein, andernfalls sind zusätzlich amtlich beglaubigte Übersetzungen ins Deutsche oder Englische erforderlich.

Es ist möglich, sich für beide Masterstudiengänge Geschichte und Vergleichende Geschichte der Neuzeit zu bewerben. Erklären Sie dann in Ihrem Antrag, welchen M.A.-Studiengang Sie bevorzugen. Geben Sie auch den Vertiefungsbereich an, der Sie interessiert. Sie können Ihren Schwerpunkt allerdings bis Ende Ihres ersten Fachsemesters ändern.

Benötigen Sie Informationen zum MA-Studium, dann wenden Sie sich bitte an die Studiengangskoordination der Masterstudiengänge.

Auswahlverfahren

Über die Auswahl der BewerberInnen entscheidet eine Kommission des Historischen Seminars.

Falls Sie Ihr B.A.-Studium noch nicht abgeschlossen haben sollten, Ihr Transcript of Records aber die Schlussfolgerung zulässt, dass Sie den erforderlichen Notendurchschnitt erreichen werden, erhalten sie eine vorläufige Zulassung.

Wir werden Sie baldmöglichst, d.h. im Verlauf des Februar (für eine Einschreibung zum Sommersemester) bzw. des Juli (für das folgende Wintersemester) über die Entscheidung der Kommission unterrichten.